Preis

Was kostet denn so ein Alaskan Malamute ?

Kaufen Sie Welpen nur bei anerkannten FCI/VDH Züchtern .  Sie sollten sich immer vergewissern, dass ihr Welpe FCI Papiere bekommt. Unsere Hunde haben alle VDH/FCI Papiere und wir unterwerfen uns den Regeln des betreuenden Vereins, Alaskan Malamute Club e.V.. Seriöse Züchter züchten nur mit einer, höchstens zwei Rassen. Seriöse Züchter züchten über einen FCI Zwinger. Seriöse Züchter haben sogar manchmal mehr als einen Wurf liegen. Wir züchten nur, wenn wir ausreichende Vorbestellungen haben und hinter unseren Verpaarungen stehen. Davon machen wir auch die Zahl unserer Würfe abhängig.

Kaufen Sie ihren Welpen nicht bei Züchtern, die andere Zuchtzwinger durch den Schmutz ziehen, anstatt auf die Fehler in der eigenen Zucht hinzuweisen. Sie können davon ausgehen, dass solche "Züchter" von den eigenen Fehlern ablenken wollen. Glauben sie nicht alles was sie lesen (vor allem auf Websites auf denen eh alles nur geklaut ist) sondern machen sie sich selbst ein Bild. Können sie jederzeit beim Züchter ihrer Wahl zu Besuch kommen oder werden sie zwischen 2 Termine geklemmt oder müssen sie sich vorher anmelden? Werden sie weggeschickt wenn sie ohne Anmeldung vorbei schauen? Ein guter Züchter sollte immer Zeit für Interessierte an der Rasse haben und sich freuen, wenn Interessierte vorbei kommen, auch wenn sie unangemeldet sind. Lassen Sie sich die Ahnentafeln der Eltern ihres Welpen zeigen, und lassen Sie sich schriftlich bestätigen, dass Ihr zukünftiger Welpe VDH/FCI Papiere bekommt. Fragen Sie bei den Zuchtvereinen im VDH ob der Züchter Mitglied ist.

Zunächst die häufigste Frage von Welpenkäufern: was kostet ein Alaskan Malamute Welpe?
Nun zuerst mal den Anschaffungspreis, ein Rassehund mit FCI Papieren, geimpft, gechipt, über Generationen untersuchten Vorfahren hat seinen Preis.
Der Preis eines Welpen ist von Züchter zu Züchter unterschiedlich und ist auch manchmal abhängig von der Abstammung.
Die Decktaxe für eine Rüden, die der Züchter bei einem Rüdenbesitzer zahlt, und der oftmals nicht gerade um die Ecke steht, (Die Hündin wird IMMER zum Rüden geführt)  beträgt bereits, unabhängig von der Zahl der Welpen, einen Welpenpreis!
Die Erstimpfung mit chippen beläuft sich bereits auf ca. 120€ pro Welpe. Wurfabnahme, Papiere, Untersuchungen der Elterntiere, Mitgliedsbeitrag im Zuchtverein etc. Und mindestens 8 Wochen ist ein Züchter 24 Std. täglich für seine Welpen da. Welpen gross ziehen, das heisst nicht nur füttern, sondern schlaflose Nächte, beobachten, lieben, erziehen, putzen, beim leiseten Pieps denn TA anrufen oder aufsuchen.  Rechnen Sie ruhig mal den "Stundenlohn" aus.
Ordentliche Hundezucht in der FCI/VDH kann also nur eine Leidenschaft für die Rasse sein. Der Preis bewegt sich in Deutschland um die 2000€, mal etwas mehr, mal etwas weniger.

Natürlich haben Sie das Recht nach dem Preis zu fragen, aber wundern Sie sich nicht, wenn der Züchter sich nicht freut, wenn dies Ihre erste Frage ist. Den ungefähren Preis nenne ich ja hier, aber ein Züchter möchte sich erst ein Bild machen und Sie kennen lernen, Ihr Interesse an seinen Hunden, Ihre Befähigung für die Rasse und danach die Frage nach dem Preis...  Und wenn Sie den für Sie richtigen Züchter und den richtigen Welpen gefunden haben werden Sie merken, dass der Preis zwar wichtig aber nicht das einzig Wichtige ist. Denn der richtige Züchter ist für seine selbst gezogenen Hunde auch danach noch da, ein Hundeleben lang.

Also fragen Sie im Gespräch nach, dies hier ist eine Website über die Rasse Alaskan Malamute und kein Vergleichsportal 😉

 


Was ein Hund wirklich kostet sind: VIELE STUNDEN TÄGLICH!

Preisliste-am

Und hier sind die finanziellen Folgekosten...

Das Welpenhalsband15 €
Die Leine20 €
Der Futternapf10 €
Der Wassernapf10 €
ca. 1 Sack Hundefutter im Monat40-65 €600-950€/Jahr
Ein paar neue Schuhe ( die standen neben dem Bett)100 €
Halsband für den erwachsenen Hund15 €
Die Leine20 €
Packtaschen100 €
Geschirr40 €
Leine mit Ruckdämpfer30 €
Mountainbike oder Scooter1000 €
Kombi50 000 €
neuer Teppichboden oder vielleicht doch lieber Fliesen ?6000 €
Trainingswagen1500 -1800 €
Geschirr Leine Halsband für den 2. Hund100 €
Futter für 2 Hunde90 - 130 €1000-1600€/Jahr
ein neuer Wohnzimmertisch, der alte hat so zerbissene Beine500 €
ein Zwinger, weil es jetzt reicht2000 €
ein neues Haus wegen der Nachbarn350 000 €
Benzinkosten steigen natürlich, sie wohnen weit ab von jeder Zivilisation800 € mtl.
Wohnwagen15 000 €
zusätzlich noch Leckerchen für ca.300 € im Jahr
Ausstellungskosten ca.750 € im Jahr
Meldungen für Rennen ca.600 € im Jahr
Mitgliedsbeiträge Schlittenhund- und Zuchtverein150 €im Jahr
Fahrtkosten zu Rennen und Ausstellungen ca.3000 €
Tierarztkosten jedes Jahr mindestens300 €
HD- Roentgen mit Auswertung ca.150 €
Hundesteuer je nach Kommuneca.120€/Hund

alle Kosten pro Jahr rechnen sich natürlich hoch, die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei 12- 13 Jahren.

dies kostet ungefähr ein Alaskan Malamute.
Wollen Sie immer noch einen?

 

Kommentare sind geschlossen.